Kledia Stefani

 

Kledia Stefani wurde 1985 in Tirana, Albanien geboren. Sie erhielt Klavierunterricht in dem Musikgymnasium “Liceu Artistik“ Jordan Misja in Tirana, Albanien in der Klavierklasse von Nadjezhda Porodini. Sie gewann erste Preise beim National Festival EPTA und beim National Wettbewerb „Cesk Zadeja“ und trat als Solistin mit dem Jugend-Sinfonie-Orchester Bochum in Albanien und Bochum auf.

2003 begann sie ihr Klavierstudium an der Folkwang-Hochschule in Essen bei Prof. Till Engel. Während des Studiums trat sie unter anderem als Solistin beim „Essen Original“ Festival 2004 auf, spielte 2007 das Beethoven Tripelkonzert mit dem Filarmonie 2000 Orchester in Potsdam und wirkte bei der WDR Produktion „Der Untergeher“ mit.

2008 gewann Kledia Stefani beim Folkwang Wettbewerb den Sonderpreis zur Förderung junger Pianisten. Sie studierte Kammermusik an der Folkwang Hochschule bei Prof. Andreas Reiner und Prof. Dirk Mommertz und schloss das Studium mit Auszeichnung ab.

Im April 2009 spielte sie als Solistin mit dem Barock-Orchester Mozarts Klavierkonzert KVV 453 in G-Dur. Mit dem ihrem Klaviertrio und ihrem Klarinettentrio konzertiert sie regelmäßig in NRW und Deutschland.

Nach Abschluss des Klavierstudiums ist sie als Dozentin, Korrepetitorin an der Folkwang Universität der Künste angestellt und Pädagogin an der Musikschule am Aalto.

 

www.klediastefani.com