Robert Beck

Robert Beck wurde 1984 in Achern im Schwarzwald geboren und erhielt seinen ersten Klarinettenunterricht im Alter von zehn Jahren. Er gewann bereits als Schüler mehrere erste Bundespreise bei „Jugend musiziert“, war Mitglied des Sinfonischen Jugendblasorchesters Baden-Württemberg und wirkte im Bundesjugendorchester mit. Von 2004 bis 2009 studierte er Klarinette bei Prof. Manfred Lindner an der Folkwang Hochschule in Essen, von 2009 bis 2012 studierte er im Aufbaustudium an der HfM „Hanns Eisler“ Berlin bei Ralf Forster und Wenzel Fuchs.

Er besuchte u.a. Meisterkurse bei Jörg Widmann, dem ensemble modern und Charles Neidich und wird seit 2006 vom „Live Music Now“ Verein gefördert. Robert Beck war in der Spielzeit 2007/08 Praktikant bei den Duisburger Philharmonikern, ist Mitglied der Jungen Deutschen Philharmonie und nahm an der Orchesterakademie des Schleswig-Holstein-Musikfestivals teil. 2008 gewann er den Folkwangpreis in der Kategorie „Musik“ und spielte als Gewinner der „Folkwang Competition 2009“ mit dem Hochschulorchester das Klarinettenkonzert von Carl Nielsen. Von 2009 bis 2011 war er stellvertretender Soloklarinettist am Staatstheater Mainz und von 2012 bis 2014 Bassklarinettist am Theater Münster.

Neben seiner Tätigkeit im Orchester beschäftigt er sich vor allem mit Kammermusik (in verschiedenen Besetzungen, z.B. beim Trio „Lafroyg“) und mit zeitgenössischer Musik. Weiterhin ist er als Dozent an der Hochschule für Künste Bremen und der „Musikschule am Aalto“ in Essen tätig.

www.beck-robert.de

Advertisements